So schreiben Sie fesselnde Überschriften

mit fesselnden Überschriften Leser anlocken

Das Schwierigste beim Schaffen von Inhalten ist, Leute dazu zu bringen, diese zu lesen. Um das zu erreichen, brauchen Sie fesselnde Überschriften, die das Publikum in Ihren Bann ziehen. Sie haben vor, eigene Inhalte zu schreiben? Hier sind unsere Top-Tipps zum Schreiben von Überschriften, die Ihre Leser wirklich ansprechen.
 

Planen Sie Zeit dafür ein, die Überschrift zu schreiben

Überschriften schreiben ist schwierig und es braucht Zeit, sie richtig hinzubekommen – dementsprechend sollten Sie auch planen. Professionelle Texter verbringen mitunter mehr Zeit damit als mit dem Schreiben des Haupttextes. Warum? Weil Überschriften viel zu tun haben. Sie müssen nicht nur die Aufmerksamkeit der Leser erregen, sie müssen ihnen auch einen Grund geben, weiterzulesen. Texte für das Internet müssen zudem auch Schlüsselwörter enthalten, damit sie für Suchmaschinen optimiert sind. Ist nicht viel Platz für so viele Aufgaben, oder?
 

Fassen Sie sich kurz

Überschriften sollten kurz und klar sein. Dann sind sie nicht nur einfacher zu lesen, sondern auch besser bei Ihrer SEO. Suchmaschinen nehmen Ihre Überschrift und nutzen sie als Titel für die Suchergebnisse. Haben Sie schon einmal ein Suchergebnis gesehen, das plötzlich mit drei Punkten endet? Das liegt daran, dass Google die Überschrift für „zu lang“ hält. Mit bis zu 65 Zeichen einschliesslich Leerzeichen liegen Sie auf der sicheren Seite.
 

Sprechen Sie die Emotionen Ihrer Leser an

„Süsse“ Dinge einzusetzen, um Menschen anzuziehen, funktioniert offensichtlich – schauen Sie sich nur die unzähligen Katzenvideos an, die überall im Internet zu sehen sind. Es gibt zudem aber auch eine ganze Reihe von Emotionen, die Sie gezielt ansprechen können. Egal, ob es sich um die Frustrationen, Ängste oder Wünsche der Leser handelt, Emotionen zu wecken spricht sie auf einer Ebene an, auf der sie erreichbar sind. Und deshalb wollen sie sich dann auch mit Ihren Inhalten beschäftigen.
Lesern das Gefühl zu geben, ein grosses Geheimnis verpasst zu haben, ist eine andere, sehr effektive Methode, das Publikum mit Gefühlen anzusprechen. Niemand wird gerne im Dunkeln gelassen, und Neugier zu wecken ist eine grossartige Möglichkeit, jemanden zum Lesen anzuregen.
 

Stellen Sie sicher, dass die Überschrift zu Ihrem Inhalt passt

Ein Publikum liest Texte in der Erwartung zu bekommen, was die Überschrift verspricht. Stellen Sie also sicher, dass der Inhalt wirklich die Überschrift deckt. Wenn der Inhalt dünn oder sogar ganz anders ist, wird das Publikum frustriert sein und Ihre Texte in Zukunft weniger wahrscheinlich lesen. Leser erkennen auch schnell, wenn ihnen zu viel versprochen wurde. Seien Sie also vorsichtig mit der Verwendung von Superlativen und Überspitzungen in Überschriften.
 

So, das sind unsere vier Tipps, wie Sie Leser mit Überschriften dazu bringen können, sich die Zeit zu nehmen, Ihre Inhalte zu lesen.
 

Das könnte Sie auch interessieren: